Als besondere Stellen eines Graphen der Funktion f gelten:

Nullstellen, hier ist der Funktionswert der x-Koordinate 0.

Extrem- und Sattelstellen, in ihnen verläuft der Graph lokal parallel zur x-Achse.

Wendestellen, hier liegt ein Übergang von Links- zur Rechtskrümmung (oder umgekehrt) vor.

Polstellen und Sprungstellen, hier liegt eine einelementige Lücke in der Definitionsmenge vor.

 

Ein besonderer Punkt ist der Schnittpunkt des Graphen der Funktion f mit der y-Achse. Er hat die Koordinaten A( 0 | f(0) ).